Diskothek

Musik-Kompilationen sind das klangliche Pendant zur Leberwurst – in der Regel sind eben nicht die berüchtigten besten Zutaten enthalten, sondern das, was einzeln nun wirklich nicht mehr verkauft werden kann.

Die SZ Diskothek hebt sich von den Greatest Hits of the 80's oder den Classic Rock Superstars durch ein gelungenes Konzept ab: Für jedes Jahr seit 1955 wurden die 20 besten Songs zusammengestellt und in kurzen Essays (mit Verweisen zum Weiterhören) beschrieben. Die Kombination von Buch und CD machte illegale Downloads etwas unbefriedigend und die Reihe sehr erfolgreich.

Warum allerdings die Beatles nie einen Song aufgenommen haben, der als wegweisend oder stilbildend gelten kann, bleibt das Geheimnis der Musikindustrie.