Getting Things Organized

Shawn Blancs Eloge auf OmniFocus hat mich bewogen, diesem komplexen Sledgehammer eine zweite Chance zu geben. Ich verstehe auch vollkommen, wie die Kombination von Contexts, Projects, Perspectives und Reviews bei der einhändigen Organisation mehrerer komplexer Projekte und verschiedener Arbeitsumgebungen helfen kann. Mir ist das alles trotzdem zu kompliziert.

Deshalb beschränke ich mich darauf, meine Produktivität mit Getting Things Done und Things um knapp 1% zu erhöhen. Wahrscheinlich käme ich um OmniFocus nicht mehr herum, wenn ich überraschend zum Bundesgesundheitsminister ernannt werden sollte, aber dann hätte ich noch ganz andere Probleme.