Herbstputz: LaunchBar

Um falschen Verdächtigungen vorzubeugen: Der Titel dieses Eintrags enthält keinen Anglizismus, für dessen Verwendung ich mich demnächst vor der Gesellschaft für deutsche Sprache rechtfertigen müsste, sondern nur je ein deutsches Kompositum und einen englischen Produktnamen, säuberlich getrennt durch einen Doppelpunkt.

Wenn die Blätter fallen, ergreift mich der unwiderstehliche Wunsch, reinen Tisch zu machen – Caches zu leeren, Archive zu entrümpeln und selten genutzte Anwendungen zu entsorgen.

In diesem Herbst übernimmt LaunchBar die Rolle des neuen Besens, der eine ganze Reihe angestaubter Helferlein ersetzt:

LaunchBar lässt mich SSH-Verbindungen starten, Google- und Wikipedia-Suchen ausführen, Server mounten, Skripte ausführen, Dateien kopieren/bewegen, ausgewählte Elemente per E-Mail versenden... und dabei spare ich sogar noch zwei Tastenkombinationen. Sauber.