Abgekoppelt

Die Reaktionen der etablierten Parteien auf das Ergebnis der nordrhein-westfälischen Landtagswahl passen teilweise nicht recht zu den harten Zahlen.

Die Grünen freuen sich natürlich über ihr Spitzenergebnis, und die CDU betrauert ihren historischen Tiefpunkt. Die FDP dagegen vermag sich über ihren Zuwachs von immerhin 7,5 % (0,5 Prozentpunkte) nicht recht zu freuen, während die SPD das schlechteste Landtagswahlergebnis in NRW seit 1954 geradezu frenetisch feiert.

Man könnte fast glauben, eine mögliche Regierungsbeteiligung sei den Parteien wichtiger als ein gutes Wahlergebnis.