Preisgestaltung

Ich habe mich immer gefragt, wie Entwickler sich fühlen, wenn sie ihre schönen Programme für iPhones und iPads verramschen. Selbst Matt Gemell, der für hochwertige und entsprechend teurere Apps plädiert, hält eine Preisgestaltung nach Display-Größe für ganz natürlich:

People decide whether prices are fair based on what they think the product is worth. [...] Apps on physically smaller devices feel like they’re worth less than apps on bigger devices, because we instinctively associate size with value.

Wenn sich dieses Konzept durchsetzt, können die demnächst arbeitslosen GEZ-Außendienstmitarbeiter/innen bruchlos ein neues Aufgabenfeld übernehmen:

Guten Tag, Max Mustermann von der BSA. Dürfte ich mal eben Ihren PC für eine Google-Suche benutzen? ... Oha, 30"! Nach meinen Unterlagen nutzen Sie Photoshop CS 5 Extended seit einem Jahr auf einem 15"-Notebook...