Vogelfrei

Ein Mitglied der französischen Regierung hat kürzlich bekannt gegeben, dass man sich künftig entscheiden müsse, ob man ein voyou oder ein Franzose sein wolle. Bei eingebürgerten Franzosen ergibt sich daraus kein Problem – es gibt ja in der Regel eine vorangehende Staatsbürgerschaft, die der betreffende voyou wieder annehmen könnte, und die französische Administration hat hinreichend Erfahrung mit Ausbürgerungen.

Was aber macht man mit französischen Gaunern, denen eine ausländische Herkunft auch nach intensiver Recherche nicht nachzuweisen ist? M. Estrosi sollte sich mal mit Mr. Lieberman zusammensetzen und eine gemeinsame Strategie für ausgebürgerte Staatsbürger entwickeln.