Maximal reflektiert

Ich wurde durch mein Umfeld in einen gendergerechten Umgang, in eine gendergerechte Sprache, in ein feministisch-politisches Bewusstsein einsozialisiert. Mein Umfeld, das ist ein Freundes- und Bekanntenkreis innerhalb einer politischen Szene, in dem gesellschaftliche Missstände über Genderaspekte hinaus skandalisiert und aktiv bekämpft werden. Unser Umgang beruht dabei auf gegenseitigen Respekt und versucht, im Rahmen der eigenen Fehlbarkeit, fernab von Sexismus, Rassismus und anderen Diskriminierungsfaktoren zu sein.

Wenn das der am Feministischen Institut Hamburg gepflegte Umgangston ist, müssen auch empfindliche Hamburgerinnen und Hamburger keine Angst vor einem aggressiven Feminismus haben. Angesichts der sämigen Selbstbeweihräucherung könnte man sogar auf die Idee kommen, dass Frauen und Männer so unterschiedlich überhaupt nicht sind.