Relativ ungerecht

Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zur sozialen Gerechtigkeit liegt Deutschland auf Platz 15 (von 31 untersuchten OECD-Staaten). Es bieten sich also drei mögliche Schlagzeilen an:

  1. Deutschland ist ungerechter als viele andere Länder
  2. Deutschland bei sozialer Gerechtigkeit im Mittelfeld
  3. Deutschland ist gerechter als viele andere Länder

Die Redakteurin, die nicht Variante 1 wählt, muss allerdings erst noch geboren werden, denn die bemitleidenswerte Bundesrepublik landet schließlich nur auf Platz 15, ebenso wie es nur vier deutsche Unternehmen auf die Börsen-Weltrangliste des Handelsblattes schaffen konnten.

Ganz vorn liegen natürlich wieder die ewigen Klassenbesten – am gerechtesten geht es der Stiftung zufolge in den nordeuropäischen Staaten Island, Schweden, Dänemark, Norwegen und Finnland zu. Man sollte es den mittelmäßigen Staaten Europas hoch anrechnen, dass sie die Streber weiterhin mitspielen lassen.