Fassungslos

Selbst abgebrühte Hedgefonds-Manager haben Gefühle:

Werden wir bald die deutsche Fahne vor der wichtigsten, ur-amerikanischsten Immobilie der Stadt sehen? fragt Jim Cramer. Wenn selbst die Seele des amerikanischen Kapitalismus nicht mehr heilig sei, was dann? Cramer stöhnt: Alles in diesem Land steht zum Verkauf.

Es ist wirklich nicht zu fassen. Wie kann es nur sein, dass die Gesetze des Marktes für ein Unternehmen gelten, das den Handel mit Finanzprodukten abwickelt? Wenn jetzt auch noch der US-Armee Gesetzesverstöße vorgeworfen werden, ist das Ende der Welt nahe.