Friedfertiger Soziophobiker

Die zurückhaltende Nutzung sozialer Webdienste wird zunehmend als Indikator für eine Neigung zu Amokläufen betrachtet. Ob mein sporadisch genutzter Twitter-Account ausreicht, um mich bei der nächsten Rasterfahndung vor peinlichen Fragen zu schützen?