Kinder, Kanaren, Kanzlei

Bei allen politischen Auseinandersetzungen wird gern übersehen, dass Norbert Geis seine progressiven Überzeugungen auch wirklich lebt. Er propagiert nicht nur, dass Kinder bei Vater und Mutter aufwachsen sollten, sondern fährt sogar mit seinen Kindern in den Urlaub. Das ist nun wirklich keine Selbstverständlichkeit für einen selbständigen Anwalt und Bundestagsabgeordneten!

Bei gleichgeschlechtlichen Partnerschaften ist es ja in der Regel so, dass nur eine Partnerin bzw. ein Partner sich um die Kinder kümmert, während die/der andere Karriere macht. Es ist wirklich ein Jammer, dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit Herrn Geis einen profilierten Fürsprecher in der Union verliert, nachdem mit Frau Schröder schon die prominenteste Vertreterin eines modernen Familienbildes ihr Amt aufgibt.