Flatrate-Psychologie

Die Deutsche Telekom kennt ihre Kunden. Statt eine schlichte Preiserhöhung für ihre DSL-Flatrates anzukündigen, kündigt sie die Abschaffung der Flatrates an, um nach der erwartbaren Debatte auf eine schlichte Preiserhöhung für ihre DSL-Flatrates umzuschwenken. Angeblich wegen des massiven Unmuts der Nutzer und Drucks von Verbraucherschützern und Bundesnetzagentur. Jetzt sind alle glücklich erschöpft von der wilden Debatte, stolz auf ihren politischen Erfolg und gern bereit, zwischen 10 und 20 Euro im Monat mehr zu zahlen.