Künstliche Sprachbegabung

Das Landesparlament des US-Bundesstaates Kentucky hat den Unterschied zwischen natürlichen Sprachen und Programmiersprachen aus Sicht des Bildungssystems nämlich kurzerhand eingeebnet in der Hoffnung, künftig mehr Programmiererinnen auszubilden. Ein kluger Schachzug des Arbeitsmarktstrategen David Givens, denn da Programmiererinnen bekanntlich schon außerhalb ihres Kellerbüros völlig hilflos sind, sollten sie durch fehlende Kenntnisse in menschlichen Fremdsprachen nicht weiter beeinträchtigt werden. Angenehmer Nebeneffekt: In Kentucky gelte ich jetzt als fünfsprachig.