Free to Spend

Der oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten von Amerika hat dem Wunsch nach besseren Investitionsmöglichkeiten in die US-Regierung stattgegeben. Sehr vernünftig: Bei einem ROI von mehreren 1000% wäre es ökonomischer Unsinn, das politische System vom freien Kapitalfluss auszunehmen – 7 Milliarden US-Dollar für einen Präsidentschaftswahlkampf sind ja eine geradezu lächerliche Summe. Darüber hinaus hat ein großzügig finanzierter Wahlkampf einen gewissen Unterhaltungswert, so dass auch die 99% der Bevölkerung ohne überschüssiges Kapital in bestimmten Phasen von den neuen Verhältnissen profitieren.