Künstlicher Sexismus

Intelligenz kann gar nicht so künstlich sein, dass sie nicht dem routinierten Sexismus des frühen 21. Jahrhunderts ausgesetzt ist:

Ava ist schon ein durchtriebenes Miststück. Als sie erkennt, dass sie von ihrem Schöpfer Nathan gefangen gehalten wird, nutzt sie eiskalt die Gefühle eines naiven jungen Programmierers namens Caleb aus, um Nathan aus dem Weg zu räumen und auszubrechen.

Wo kämen wir auch hin, wenn Artikel 3 der Menschenrechtscharta die gezielte Manipulation von Männern rechtfertigen würde?