Akustikplacebo

Ein knappes Jahr nach dem Verkaufsbeginn des Pono-Abspielgerätes orakelte der eigentlich ganz vernünftige Marco Arment, Apple müsse aus kompetitiven Erwägungen in den Verkauf von hochauflösenden Audiodateien investieren. Der Placebo-Markt ist allerdings seit April 2017 noch überschaubarer, und der Einzelverkauf von Musikstücken wird selbst innerhalb der Audiophilie-Sekte nicht mehr als relevantes Geschäftsmodell betrachtet.