Mehr Planungsbeschleunigung wagen

Nach einigen Jahren in der Politik entgleitet Menschen mitunter das Gefühl dafür, welche Ziele nicht nur Vertreterinnen diverser Verbände, sondern die gesamte Bevölkerung begeistern und mitreißen können. Der ehemalige nordrhein-westfälische Ministerpräsident etwa stellte Planungsbeschleunigungspakete in den Mittelpunkt seiner nicht sehr erfolgreichen Kampagne.

Der voraussichtliche Merkel-Nachfolger Olaf Scholz dagegen hat seine Leidenschaft klug bis nach der Aushandlung eines Koalitionsvertrages gezügelt und erst im Rahmen eines SPD-Parteitages den Delegierten mit geballten Fäusten zugerufen:

Wir müssen die Planungs- und Genehmigungsverfahren beschleunigen, sonst wird es nichts mit dem Fortschritt.