Dissens

Trotz aller Bemühungen um Geschlossenheit sind sich die Unionsparteien noch nicht ganz einig, wie sie das Wirken des Bundesfinanzministers bewerten sollen. Während dem bayerischen Ministerpräsidenten im Mai Übles schwante

Ich habe im Moment etwas Sorgen, was den Bundeshaushalt angeht. Der Bundesfinanzminister hat vielleicht Luftbuchungen gemacht, die wir jetzt noch gar nicht überblicken. Nach der Bundestagswahl brauchen wir eine ehrliche Eröffnungsbilanz.

– verlässt sich der nordrhein-westfälische Ministerpräsident kurz vor der Wahl auf den Anschein von Solidität und im Übrigen auf die Bundeskanzlerin, die auf den Finanzminister aufgepasst habe.