Verfrühter Frühjahrsputz

Dank des Homebrew- und pip-gestützten Setups gestalten sich regelmäßige Updates sehr einfach, auch wenn jede Django-Aktualisierung nach längerer Zeit (3.1.7 → 4.0.2) kleinere Anpassungen erfordert. Der vermeintlich viel harmlosere Umstieg von Python 3.9.2. auf 3.9.9 zeitigt dagegen Bad Gateway-Meldungen von nginx, weil uwsgi die gewohnte Python-Version vermisst. Wie schon vor einem Jahr muss uwsgi – nach einer vollständigen Deinstallation – erst mit Homebrew (brew install uwsgi) und dann mit pip3 (pip3 install uwsgi) installiert werden, um sich wieder zur konstruktiven Mitarbeit bewegen zu lassen. Immerhin beschert mir das initiale brew upgrade ein taufrisches und großzügiges mutt 2.2.1.