Rote Bete-Suppe

Unter optischen Aspekten ist rote Bete eines der attraktivsten Gemüse – der Betensaft wird nicht ohne Grund als Lebensmittelfarbstoff eingesetzt. Als Risottozutat eignet sich die Knolle zwar (anders als das hymnische Rezept der Küchenchaotin vermuten lässt) nur bedingt, aber als Suppenbasis ist sie geradezu ideal.

Zutaten

Zubereitung

Rote Bete und Zwiebel schälen und klein schneiden, in Öl anbraten und mit Brühe und Kokosmilch ablöschen. Ingwer schälen und in die Suppe reiben. Zitronengras in ein Gewürzsieb geben und in die Brühe hängen. Zugedeckt ca. 35 Minuten köcheln lassen, bis die Bete gar ist. Gewürzsieb entfernen und die Suppe pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Zitronensaft abschmecken.